bonn.pop 10-Punkte-Plan
16837
page-template-default,page,page-id-16837,bridge-core-1.0.5,cookies-not-set,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-18.1,qode-theme-bridge,disabled_footer_top,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.2,vc_responsive

10-Punkte-Plan

Veranstalter, Spielstätten, Non-Profit Organisationen, Medien und Künstler engagieren sich für das Fortkommen und die gemeinsamen Anliegen aber auch gemeinsamen Probleme Bonner Kulturschaffender…dazu haben wir einen 10 Punkte Plan erarbeitet.

  1. Offizieller Veranstaltungskalender für alle Akteure der Stadt (der auch ansprechend und übersichtlich ist)
  2. Freiflächen für Plakatierung
  3. Entbürokratisierung der Sondernutzungen in Bezug auf Veranstaltungen
  4. Freiflächen für (teilweise kurzfristige) Open-Air-Veranstaltungen
  5. Mehr Offenheit für kreative Zwischennutzungen
  6. Beteiligung an kulturpolitischen Prozessen
  7. Kulturelle Projektförderung als Festbetragsfinanzierung (und nicht Fehlbedarfsfinanzierung)
  8. Förderung für Lärmschutzmaßnahmen
  9. „Mikrokredite“ für kleine Veranstalter
  10. Institutionelle Projektförderung für bonn.pop